KfW-Förderprogramme

KREDITANSTALT FÜR WIEDERAUFBAU

 

 

Einzelmaßnahmen nach KfW Programm 152 oder 430:   Heizung –  Dach –   Fenster –   Außenwand –   Kellerdämmung –   usw.

Altbausanierungen zum Effizienzhaus nach KfW Programm 151

Neubauten nach KfW Programm 153

Als zugelassene KfW Sachverständige haben wir uns auf die Planung und Baubegleitung von KfW geförderten Bauten und Sanierungen spezialisiert.

 In den Jahren 2013 bis 2017  haben wir mehr als 350 KfW Projekte geplant und begleitet.

2018 haben wir 191 KfW Projekte geplant und begleitet.

– siehe Referenzen  (aus Datenschutzgründen anonymisiert)

Alle genannten Konditionen sind Stand 01.01.2019. Die Konditionen ändern sich ständig, daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

 

KfW geförderte Einzelmaßnahmen.

KfW Programm 152für die Sanierung und den Austausch von Heizung, Dach, Fenster, Außenwand etc. –  zinsgünstiges Darlehen (0,75 %) mit bis zu 12,5 % Tilgungszuschuss

KfW Programm  152 / Heizungspaket – Für den Austausch Ihrer alten Heizwert Heizungsanlage gegen eine Gas- oder Ölbrennwertanlage erhalten Sie einen Zuschuss von 15 %. oder ein zinsgünstiges Darlehen 0,75 % + 12,5 % Tilgungszuschuss.

Sie können  mit dem Heizungspaket auch zusätzlich andere Einzelmaßnahmen kombinieren (Dach, Fenster etc.). Dann erhalten Sie 15 % Zuschuss oder das Darlehen auf die Gesamtkosten aller Sanierungsmaßnahmen.

Voraussetzung für die Förderung ist der hydraulische Abgleich der Heizungsanlage nach Verfahren B.

Für den Austausch von alten Brennwertanlagen gibt es 10 % Förderung oder ein Darlehen (0,75%) mit 7,5 % Tilgungszuschuss.

KfW Programm 430 Für Besitzer von 1-2 Familienhäusern und WEG gibt es auch die Möglichkeit einen Zuschuss, von bis zu 15 % auf die Sanierungskosten, zu erhalten.

KfW Programm 431Sie erhalten nach Abschluss der Sanierung einen Zuschuss von 50 – 65 % auf die Kosten für den Sachverständigen. 

Antragsberechtigt: Wohngebäude, für die der Bauantrag vor dem 01.02.2002 gestellt wurde.

Antragstellung: Die Anträge müssen vor Baubeginn gestellt werden. Die Antragstellung übernehmen wir für Sie.

Notwendige Berechnungen:  (U-Werte – Hydraulischer Abgleich nach Verfahren B) werden von uns erledigt.

Wichtig: Auf unsere Rechnungskosten erhalten Sie einen KfW Zuschuss von 50 – 65 %, daher liegt die durchschnittliche, effektive Belastung bei ca. 350 € – 500 €.

 

Neubau  oder Komplettsanierung nach KfW Standard
Programm 151 Altbau
Programm 153 Neubau 

(KfW 115, 100, 85, 55, 40, 40 plus)

Wir berechnen den geforderten KfW Standard, erstellen alle notwendigen Anträge, übernehmen die Baubegleitung und Dokumentation nach KfW Anforderungen.

Zum Abschluss führen wir den vorgeschriebenen Blower Door Test nach DIN EN 13829 durch. Als zertifizierter Fachbetrieb für die Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der EnEV und Mitglied im FLIB, haben wir die Zulassung alle Arten von Gebäuden zu überprüfen.

Sie erhalten auf unsere Rechnungskosten einen KfW Zuschuss von 50 %.

Unsere Beratung ist kostenlos und unverbindlich!

Beispielrechnung 1 – Austausch der Heizungsanlage – Zuschuss nach Programm 430 + 431

Kosten für die Sanierung inkl. Gasanschluss, Öltankentsorgung und Energieberater  11.000 €

  • verbleibender Zuschuss, nach Abzug aller Kosten 1.200,00 €

Beispielrechnung 2 – Dachsanierung – Darlehen nach Programm 152

Kosten für die Sanierung inkl. Energieberater : 45.000

Darlehenszinssatz (Stand 01.01.2019)  0,75 % und ein Tilgungszuschuss von 7,5 %

Darlehenssumme reduziert sich durch den Tilgungszuschuss  auf 41.625 €

 

Kosten für unsere Leistungen, nach Abzug des KfW Zuschusses: ca. 450,00 €

Antragstellung, Berechnung U-Wert, Taupunktberechnung, Online-Bestätigung für die Hausbank, Einholung der Zuschusszusage etc., Baubegleitung nach KfW

 

Sie erhalten also ein zinsgünstiges Darlehen und einen Tilgungszuschuss von 3.375 €.

Achtung: Wenn Sie Ihre Heizungsanlage und das Dach gleichzeitig sanieren, gibt es bis zu 7.500 € Zuschuss.

 

Für die Beispiele wurde ein Einfamilienhaus, mit einer Wfl. von ca. 120 – 150 m² angenommen.