KfW-Förderprogramme

KREDITANSTALT FÜR WIEDERAUFBAU

Die KfW ist ihr Ansprechpartner wenn es um zinsgünstige Darlehen, für energetische Sanierungen, oder Neubauvorhaben geht.

Die Antragstellung für Zuschüsse im Neubau erfolgt ebenfalls über die KfW.

 

Ab 01.07.2021 können Sie von den neuen, deutlich verbesserten, KfW Förderprogrammen profitieren.

Sie haben dann die Wahl zwischen einem Darlehen, mit Tilgungszuschuss  – oder einem reinen Zuschuss – ohne Darlehensbindung.

Der Zuschuss für ein KfW 55 Neubau steigt, bei der Einbindung von regenerativen Energien von 18.000,00 € auf 26.250,00 €. 

Für den KfW 40 Plus Standard erhalten Sie einen Zuschuss von bis zu 37.500,00 €.

Die Zuschüsse stellen die max. Zuschusshöhe – je Wohneinheit da – auch für Neubauten.

Als zugelassenes Planungsbüro haben wir uns auf die Planung und Baubegleitung von KfW und BEG geförderten Bauten und Sanierungen spezialisiert.

In den Jahren 2013 bis 2017 planten und begleiteten wir mehr als 350 KfW Projekte.

2018 waren es 191 KfW Projekte.

Insgesamt 262 KfW Projekte begleiteten wir im Jahr 2019. Im Jahr 2020 haben wir über 400 KfW oder BAFA geförderte Projekte begleitet.

– siehe Referenzen  (aus Datenschutzgründen anonymisiert)

Alle genannten Konditionen ändern sich ständig, daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

 

KfW Förderprogramme:

KfW Programm – 261/262 Darlehen für den Bau oder Kauf eines Effizienhauses oder die Sanierung zum Effizienzhaus, sowie für die energetische Sanierung einzelner Maßnahmen wie Dach, Fenster, Außenwand, Heizung etc.

KfW Programm  – 263 Darlehen für den Bau oder Kauf eines effizienten Nichtwohngebäudes, für die Sanierung zum Effizienzgebäude, sowie für die energetische Sanierung einzelner Maßnahmen wie Dach, Fenster, Außenwand, Heizung etc.

KfW Programm 461 – reine Zuschussvariante als Alternative zum Darlehensprogramm 261/262

KfW Programm 463 – reine Zuschussvariante als Alternative zum Darlehensprogramm 263

Sie erhalten nach Abschluss der Sanierung einen Zuschuss von 50 % auf die Kosten für den Sachverständigen. 

Antragsberechtigt: Wohngebäude, Nichtwohgebäude bei denen das Datum des Bauantrags mind. 5 Jahre zurückliegt.

Antragstellung: Die Anträge müssen vor Baubeginn gestellt werden. Die Antragstellung übernehmen wir für Sie. Aufträge dürfen nicht vor Antragstellung vergeben werden!

Notwendige Berechnungen:  Alle notwendigen Berechnungen führen wir durch.

Wir berechnen den geforderten KfW Standard, erstellen alle notwendigen Anträge, übernehmen die Baubegleitung und Dokumentation nach KfW Anforderungen.

Zum Abschluss führen wir den vorgeschriebenen Blower Door Test nach DIN EN 13829 durch. Als zertifizierter Fachbetrieb für die Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der EnEV und Mitglied im FLIB, haben wir die Zulassung alle Arten von Gebäuden zu überprüfen.

Sie erhalten auf unsere Rechnungskosten einen KfW Zuschuss von 50 %.