Thermografie

WÄRMEBRÜCKEN ERKENNEN

Anhand von Thermografieaufnahmen lassen sich Wärmebrücken in der Gebäudehülle erkennen.
Hierfür wird das Gebäude rundherum mit einer Thermografiekamera begutachtet. Dies wird vorzugsweise in der kalten Jahreszeit und vor Sonnenaufgang bzw. nach Sonnenuntergang durchgeführt, um mögliche Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

Eine gleichmäßige Beheizung ist für die Aufnahmen unerlässlich, denn verschiedene Farbdarstellungen weisen auf Temperaturunterschiede und somit auf Wärmebrücken hin.

Schlussendlich werden alle Thermografieaufnahmen auf Wärmebrücken untersucht und in einem Bericht beschrieben, um die Behebung der Fehlerstellen zu erleichtern.

Die Thermografie eignet sich ebenfalls für die Leckortung in Wänden oder Fußböden sowie zur Überprüfung der einwandfreien Funktion von Photovoltaik oder Solaranlagen.

Bei Inanspruchnahme von Fördergeldern erhalten Sie 50 % der Kosten für die Thermografieaufnahmen bezuschusst, da diese als Qualitätssicherung dienen.

Thermografie Energieberater in Schleswig-Holstein KFW, Blower Door oder Hydraulischer Abgleich