Thermografie

WÄRMEBRÜCKEN ERKENNEN

Anhand von Thermografieaufnahmen lassen sich Wärmebrücken in der Gebäudehülle erkennen. Hierbei wird das Gebäude von allen Seiten mit einer Thermografiekamera begutachtet. Thermografieaufnahmen werden in der kalten Jahreszeit gemacht.

Um unnötige Sonneneinstrahlung zu vermeiden, werden die Aufnahmen meistens vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang gemacht. Das Gebäude wird hierfür gleichmäßig beheizt. Die Thermografie wird von Außen oder Innen vorgenommen.

Auf den Fotos werden Temperaturunterschiede farblich dargestellt. Anhand dieser Farbunterschiede können Wärmebrücken erkannt und behoben werden. Jede Thermografieaufnahme wird auch als Echtbild dargestellt.

 Alle Thermografieaufnahmen werden dann einzeln auf Wärmebrücken untersucht. Fehler werden markiert und in einem Bericht, zusammen mit den Bildern, beschrieben.

Bei Inanspruchnahme von Fördergeldern werden die Kosten für Thermografieaufnahmen, als Qualitätssicherung, mit 50 % bezuschusst werden.

Die Thermografie eignet sich auch für die Leckortung in Wänden oder Fußböden. Die Überprüfung der einwandfreien Funktion von Photovoltaik oder Solaranlagen ist ebenfalls möglich.

Thermografie Energieberater in Schleswig-Holstein KFW, Blower Door oder Hydraulischer Abgleich